Labels

#2016 #API #ARD #BLE #Buchkritik #CEBIT2014 #clevergames #cleverradio #cleverstory #clevertv #cleverzeitung #DaftPunk #Datenjournalismus #die #Die Blutschule #dokumentarfilme #eyetracking #tablet #fernsehinterview #futureradio #games #Hasskommentare #Kommentarfunktion #hbbtv #htwk #in #InternetderDinge #InternetofThings #internetradio #DAB #Radio #cleverradio #internetradio #DAB #Radio #michamagphotoshop #Diefrauenmögenfußballer #Interview #IoT #Let's Play #Youtube #Werbung #Games #hiddenmessage #limbo #LoD #M 94.5 #ma 2015 Radio II #Max Rhode #mediathek #MultimedialesStorytelling #Musik #newyorktimes #ODC #ondemand #OnkelWilli #online #online studie #paidcontent #Paywall #permertesacker #Pilgreens #Radionterview #rotetaste #RPG #Sebastian Fitzek #secondscreen #SmartHome #smarttv #snowfall #sSocialMedia #crowdsourcing #SlowMedia #Qualitätsjournalismus #Falschmeldungen #statistik #storytelling #Süddeutsche #taz #teaser #spiegel #interview #Thriller #tonne #transmedia #Tuga #TV #umfragen #ichmachwasmitmedien #ichwilleineeins #WDR #webdoku #ZDF #zeitung 9./11. adventure Agar.io AGF apothekeumschau Apple Asylnotunterkunft Asylströme Audio auflage aufreizen Auto awa Band Banken basicthinking beispiel Bericht bewerten BILD blendle bombic Browserspiel bushido BZ CampusRecords casual games CD CDKritik China claudiusmagdöner coolstorybro corporate media Crossmedia DAB dayofthetentacle; game Debüt Einschaltquoten ESPN Europa Falschmeldungen Feature Fernsehen Fernsehpanel Fleisch Fleischwurst Fleischwurst FM Flugblätter Footage Fressen oder gefressen werden FSK games Gefahr geil genre Gestaltung GfG Gronkh Großbritannien Hackathon hacken heise.de Herbert Braun hipsterspiele HTWK Innovation Internet Internet-Service-Providern Interview johannamagbrezn jonathanmagmathe journalismus kaltes Porträt karamagzucker Klaus Meier kommentar kommentarfunktion Kontrolle konvergentes Konzeptionierung Kritik kundenmagazin kurzweilige Unterhaltung Layout lefloid Lemmy Kilmister Let`s play Liberty Media Macintyre Magazinartikel management Marcy Borders marketing Marmozets Media Hack Day Mediakraft mediarelations Medien Miniclip Minispiele mobile Daten mobile Informationsbeschaffung mobile Internetnutzung Motörhead Multimedia-Reportage Musik Musik. sounds Nachricht neoMagazin Royale News Newsdesk Newsroom Notfallknopf Online onlinenutzung Onlinestudie ARD/ZDF ostfriesenzeitung PewDiePie Podcast Podcast Webcast Corporateaudio Corporate Media pointandclick Portalverkäufe Portrait Porträt Presse pressearbeit Pressemitteilung Printmedien Privatsphäre Professoren Projekte ProSieben Radio Radio Nukular Radio Porträt radioblau recherche Rechtspopulismus reichweite reizen Reportage review Rezension Rock RTL Sat1 schriftliches Porträt Second Screen siemens Smartphone Spiegel spiele Spielekritik Spielentwicklung Spielkonzept Sporthalle startup Steve Jobs Störsaal Studenten swagtechnik2015 Tablet PC tagesschau teaser The Weird and Wonderful think different toni tonimagbier Trailer TV UKW umfrage ungeschnittenes Material Universität unterhaltung Unterwegs unwortdesjahres USK Vergangenheitsbewältigung Vermarktung Videospiele vortrag Weltflüchtlingstag werbemittel Wirtschaft YouTube zeit.de Zeitschrift zeitungen Zeitungsreportage Zucker Zukunft Zuschauerzahlen

Donnerstag, 21. Januar 2016

Falschmeldungen durch Social Media

Hiermit stelle ich folgende These in Bezug zu Social Media auf:

"Durch den Zeitdruck zur kontinuierlichen Veröffentlichung neuer Inhalte im Social Media Bereich, bleibt nicht immer die Zeit zur Recherche. So kommt es zu Falschmeldungen."

Im Zeitalter von Social Media, fühlen sich die Medien dazu veranlasst, ständig neue Nachrichten zu veröffentlichen. Da die Nutzer quasi permanent online sind, brauch man auch permanent neuen Content. Die Online-Redaktion muss immer up-to-date sein, doch bleibt da noch Zeit zur ausführlichen Recherche? Und wie werden so viele neue Meldungen generiert?
Da müssen ebenfalls Alternativen her. So kommt es dazu, dass auch Journalisten mal den ein oder anderen Blog als Quelle nehmen und die Recherche dazu außer Acht lassen. So finden am Ende Falschmeldungen und vermeintlich nicht ganz so offensichtliche "Troll-Postings" ihre Verbreitung. Selbst bei großen Zeitungen findet sich dieses Phänomen.
Ein Beispiel dafür ereignete sich um Weihnachten 2015. Auf der Plattform "indymedia" wird am 25.12. ein Troll-Artikel zu einem Polizistenmord veröffentlicht. Dieser wird noch am selben Tag von den Moderatoren gelöscht. Doch zu diesem Zeitpunkt wurde der Artikel schon von einem rechtspopulistischen Blogger übernommen. Den Inhalt dieses Blogs bedient sich dann die Bild Online und veröffentlicht am 27.12. einen Artikel zum Indymedia-Posting. Welcher wiederum von der Berliner Zeitung als Quelle für einen eigenen Artikel genutzt wird.
Das Brisante daran, es werden falsche Behauptungen aufgestellt, wie dass man Mitglied bei "indymedia" sein müsse um etwas zu posten. So wird die gesamte Plattform "indymedia" auf schlimmste Art und Weise verunglimpft. Denn jeder kann dort alles erdenkliche posten und natürlich gibt es dann auch immer wieder Menschen, die das schamlos versuchen auszunutzen, um Hass zu schüren.
So wird aus einem Troll-Posting ein weit verbreiteter Artikel in den Massenmedien. Als wäre das nicht genug, gibt es bis heute keine Richtigstellung zu diesem Sachverhalt.

Quellen:
Indymedia Stellungnahme: https://linksunten.indymedia.org/de/node/163738    ,20.01.16 15:03 Uhr

Blog Rechtspopulist: http://michael-mannheimer.net/2015/12/26/antifa-ruft-auf-linksunten-zur-solidaritaet-mit-polizistenmoerder-auf/                                                           ,20.01.16 15:10 Uhr
 
Bild Artikel: http://www.bild.de/news/inland/polizistenmord/linksradikale-verhoehnen-ermordeten-polizisten-43938300.bild.html                                                                               ,20.01.16 15:15 Uhr

BZ: http://www.berliner-zeitung.de/panorama/-sote-polizist-herborn-attacke,10808334,33003760.html                                                                          ,20.01.16 15.18 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen